DE:Demo:Ingolstadt

From StoppACTA
Jump to: navigation, search
Demo:Ingolstadt → 11.02.2012
  • Treffpunkt: → Rathausplatz
  • Beginn: → 11:00
  • Route: → (keine, wir machen eine Kundgebung)
  • Masken: → 
  • Ansprechpartner: → Christian Hoebusch , Boomel (Orga)
  • eMail: → 
  • Twitter: → @Boomel
  • Webseite: → {{{Webseite}}}
Facebook-Event: → https://www.facebook.com/events/239207726161954/
Mailingliste: → (Orga) https://lists.piratenpartei-bayern.de/mailman/listinfo/ingolstadt (Orga)
Pad: → http://ppin.piratenpad.de/248
Details: → //

Abmachung der Versammlungsleitung mit Ordnungsamt und Polizei: Das bayerische Innenministerium hat mit Stand jetzt einen restriktiven Umgang mit den Masken vorgeschrieben. Das bedeutet unabhängig von dem Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichts gilt das Vermummungsverbot! Tragt die Maske bitte vor dem Körper oder am Hinterkopf. Für eine kurze Aktion nach den Reden kann unter Abgabe eures Namens auf einer Liste der Veranstalter die Maske aufgesetzt werden. Diese Liste wird nach Beendigung der Versanstaltung vernichtet! Bei Nutzung der Maske und Problemen droht euch eine Ordnungswidrigkeit die von der Polizei aufgenommen werden muss. Wer das übrigens für bescheuert hält, kann sich gerne politisch engagieren und eine Änderung des Versammlungsgesetzes anstreben. Sollte es Änderungen durch das Urteil geben wird das natürlich veröffentlicht. Vor dem Start wird es nochmal aktuelle Hinweise per Megafon geben. Der Umgang mit den Behörden war übrigens sehr konstruktiv und freundlich. Die Beamten der Polizei können nichts für die Vorgaben, also respektiert sie bitte! Ansonsten freut euch auf morgen - das wird prima!


Was ist ACTA? Siehe http://youtu.be/RIcaexug-M0

ACTA bedroht die Freiheit der Bürgerinnen und Bürger, verstärkt die Überwachung, schränkt den Zugang zu Kultur ein und ist ein Hindernis für Innovationen.

Dieses Abkommen wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit geheim erarbeitet und ist undemokratisch. Doch nicht nur das Internet ist gefährdet, auch die Realwirtschaft ist unmittelbar von ACTA betroffen und es könnte dort bei der Herstellung von beispielsweise Nahrungsmitteln und Medikamenten weitreichende Folgen haben, denn das Abkommen sorgt dafür, dass die Rechteinhaber die Gerichte dazu autorisieren können, die urheberrechtsverletztenden Waren ohne Schadensersatz vernichten zu lassen. Dadurch werden Ressourcen unnötig verschwendet.

Durch dieses Gesetz werden vermögende Firmen mit vielen Patenten zu Monopolisten, während andere Konkurrenz durch die von ACTA legitimierten Maßnahmen ausgeschaltet werden kann. Wir müssen uns dagegen wehren, für unsere Freiheit und Demokratie protestieren!

Ingolstadt, 11.02.2012
Beginn: 11:00 Uhr
Rathausplatz

"Als besorgte Bürger der Welt rufen wir Sie dazu auf, für ein freies und offenes Internet einzustehen und die Ratifizierung des Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) abzulehnen. Das Internet ist ein wichtiges Mittel für den weltweiten Gedankenaustausch und die Förderung von Demokratie."


Unterstützer (Stand 06.02.2012):

  • Piratenpartei Ingolstadt
  • Bündnis90/Die Grünen Ingolstadt
  • ...IHR?...

Für weitere Infos siehe:

Personal tools
Namespaces
Variants
Actions
STOPP-ACTA
Navigation
Toolbox
Wiki